Seit 25 Jahren gut vernetzt und ehrenamtlich aktiv: Vorsitzende Angelika Däne und die Mitglieder des Vorstands bedankten sich bei allen, die den Verein durch ihre Mitgliedschaft und ihre Initiativen auf ihrem Weg unterstützen.Seit 25 Jahren gut vernetzt und ehrenamtlich aktiv: Vorsitzende Angelika Däne und die Mitglieder des Vorstands bedankten sich bei allen, die den Verein durch ihre Mitgliedschaft und ihre Initiativen auf ihrem Weg unterstützen.Bei der diesjährigen Tagung begrüßte die Vorsitzende Angelika Däne die Mitglieder im Namen des gesamten Vorstands nicht nur zur Jubiläums-Tagung, sondern auch zu einer Jubiläums-Versammlung. Viele Mitglieder seien bereits seit dem Beginn – also seit einem Viertel Jahrhundert – dabei. Dies sei ein Grund zu feiern – vor allem aber ein Grund, sich bei allen zu bedanken, die sich während dieser Zeit für die Arbeit und das Fortkommen des Vereins engagiert haben. 25 gute Jahre liegen hinter dem Verein und viele gute stünden noch bevor. Wie das vergangene Jahr verlief, berichteten anschließend Schatzmeister Manfred Belz und der stellvertretende Vorsitzende, Helmut Kühlert.

Nachdem das Protokoll einvernehmlich akzeptiert war, berichtete Schatzmeister Manfred Belz wie immer kurz und prägnant über die finanzielle Situation des Vereins. Die Rechnungsprüfer hatten zuvor die Bücher geprüft und – auch das wie immer – nichts zu beanstanden. Manfred Belz wurde in seiner Funktion bestätigt und wird auch weiterhin die Bücher des Vereins führen. Helmut Kühlert übernahm als stellvertretender Vorsitzender den Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Viele Punkte hatte er auf seiner Liste – darunter die Gesprächskreise, die Betreuung von Patienten und Angehörigen, die Kontakte zu Herstellerfirmen, Medizinern sowie Journalisten und natürlich die Organisation der Tagung. Alles in allem zog er eine zufriedenstellende Bilanz für das Vereinsjahr 2017. Besonders bedankte er sich bei denjenigen, die ehrenamtlich mitarbeiten sowie bei denjenigen, die als Sponsoren verschiedene Projekte finanziell unterstützen. Dazu gehören die Siverdes-Stiftung, Krankenkassen wie die IKK Klassik und die AOK Münster sowie einige Herstellerfirmen. Nicht zu vergessen die Webmasterin der Homepage Ines Holthaus. Dank ging auch an Thorsten Schippmann, der das Defi-Forum betreibt und damit seit Jahren Patienten und ihren Angehörigen eine wichtige Plattform zum Austausch bietet. Namentlich nannte Helmut Kühlert auch Ulrike Duchna, die als Schriftführerin die gesamte Korrespondenz des Vereins managt sowie Dorothe und Ludwig Merten, die so manch einen Gesprächskreis mit jahreszeitlich passender Dekoration schmücken. Der Vorstand wurde für seine Arbeit von den Mitgliedern bestätigt und kann nun ein weiteres Jahr gute Arbeit für Defi-Patienten und ihre Angehörigen leisten.

Gute Arbeit, gute Beteiligung, gute Laune: Die Bilanz des Vereinsjahres 2017 fiel gut aus. Auch die Mitglieder waren mit der Arbeit des Vorstands zufrieden. Es gab reichlich Anerkennung, Bestätigung und Vertrauen für die kommenden Jahre.

Vorstand 18b

Belz Buedenbender

Mitglieder18a

 

 

Fotos: Ilona Kamelle-Niesmann
Text: Birgit Schlepütz