Beitrag auf dem Portal aerzteblatt.de

Die elektromagnetischen Felder in der Nähe von Smartphones oder Hochspannungsleitungen können im Einzelfall die Funktion von Herzschrittmachern oder implantierbaren Kardioverter-Defibrillatoren (ICD) stören. Dies belegen Studien, die auf der Fachtagung EHRA EUROPACE-CARDIOSTIM 2015 in Mailand vorgestellt wurden.

Gerätehersteller und die US-Aufsichtsbehörde FDA raten Trägern von Herzschritt­machern und ICD zu einem Sicherheitsabstand von 15 bis 20 cm zwischen dem Implantat und dem Mobiltelefon. Die Warnung beruht allerdings auf Studien, die vor zehn Jahren an Herzschrittmachern durchgeführt wurden. Damals gab es noch keine Smartphones und der Mobilfunkstandard war das GSM-Band.

Weiterlesen auf dem Portal des Ärzteblattes...